Hotline: 0123 456789
Ab 50 Euro kostenloser Versand
Sichere Zahlungsmethoden

Alles zum Bienen füttern online kaufen

Die Pflege, Aufzucht und Haltung von Bienen ist ein ebenso schönes Hobby wie eine Herausforderung. Wir von Bienenzucht-Profi wissen genau, welche Punkte ganz besonders wichtig sind. Unsere Experten beschäftigen sich täglich mit den Tieren und haben eine umfassende Erfahrung in der Imkerei. Daher wissen sie auch, wie wichtig das richtige Futter für die Bienen ist.

Bienen füttern bedeutet, ihnen genug Kraft und Energie zu geben, damit sie ihren Nachwuchs versorgen können. Es gibt immer wieder Zeiten, in denen die Bienen nicht ausreichend Nahrung finden. Gerade außerhalb der Beuten wird es im Frühjahr und im Spätsommer langsam schwierig. Damit Ihr Volk aber über den Winter kommt, braucht es Futter. Hier sind Sie als Imker*in gefragt.

Mehr lesen
Die Grundausstattung für die Bienen-Fütterung Im Online-Shop von Bienenzucht-Profi erhalten Sie eine umfassende Auswahl an Produkten, die für die Fütterung der Bienen hilfreich sind. Sie... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Grundausstattung für die Bienen-Fütterung

Im Online-Shop von Bienenzucht-Profi erhalten Sie eine umfassende Auswahl an Produkten, die für die Fütterung der Bienen hilfreich sind. Sie brauchen die passenden Ausführungen für Ihre Beuten. Sehr beliebt sind dabei die Futterzargen. Sie sind zugeschnitten auf die Fütterung mit Flüssigfutter, das gerade für die Winterzeit sehr gerne zum Einsatz kommt. Je nach Beute können Sie bei uns Zargen mit einem unterschiedlichen Fassungsvermögen finden. Ausführungen mit 10 bis 12 Litern sind gängig. Arbeiten Sie mit einem Futterbrei oder auch einem festen Futter, ist der Futtertrog die bessere Wahl. Über einen Aufstieg gelangen die Bienen zum Trog und können sich dort ihr Futter holen.

Bedenken Sie, dass auch Bienen im Ablegerkasten oft darauf angewiesen sind, durch Sie Futter zu erhalten. Ablegerkästen sind allerdings deutlich kleiner als die klassischen Beuten. Daher sollte auch die Futterzarge kleiner sein. In unserem Sortiment haben wir Produkte mit unterschiedlichen Maßen für Sie zur Hand.

Tipps für die Auswahl:

  • Messen Sie die Beute oder den Ablegerkasten genau aus.
  • Entscheiden Sie, welche Konsistenz das Futter haben soll.
  • Wählen Sie Behälter, die sich gut reinigen lassen.

Bienen füttern – welches Material eignet sich?

Die Grundlage von Bienenfutter ist natürlich Zucker. Aus diesem Grund ist das Futter oft sehr klebrig. Auch wenn die Bienen fleißig arbeiten und das Futter aufnehmen, so kann es dennoch passieren, dass Reste in der Zarge bleiben. Für Sie bedeutet dies, dass eine Reinigung notwendig wird. Diese Reinigung ist wichtig, damit sich auf dem Futter keine Bakterien bilden. Schauen Sie daher nach, welches Material optimal für Sie geeignet ist. Wir arbeiten sehr gerne mit den Futterzargen aus Holz. Das Naturprodukt passt optimal zu den natürlichen Beuten der Bienen und kann auch mit einem feuchten Lappen gereinigt werden.

Ebenfalls gerne greifen viele Imker auf einen Futtertrog aus Metall zurück. Dieser lässt sich unter dem Wasser abspülen, trocknen und anschließend wieder einsetzen. Einige Hersteller setzen auf Modelle aus Kunststoff. Teilweise haben die Zargen aus Holz sogar Einsätze aus Kunststoff. Wir von Bienenzucht-Profi haben ein breit aufgestelltes Sortiment, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Bienen füttern mit Futtertaschen

Kennen Sie schon die Futtertaschen? Sie sind deutlich schmaler als die klassischen Zargen und gut geeignet, wenn Sie die Bienen gerne mit Bienenfuttersirup oder auch mit Zuckerteig versorgen möchten. Die Taschen sind eher schmal und werden von oben befüllt. Das Futter verteilt sich anschließend in der Tasche. Sie können Ausführungen aus Holz oder auch aus Kunststoff finden. Entscheiden Sie sich für die Varianten aus Holz, empfehlen wir Ihnen zusätzlich einen schützenden Anstrich für den Innenbereich. Dieser verhindert, dass es zu einem schnellen Verschleiß am Holz kommt. So haben Sie länger Freude an der Bienen-Futtertasche.

Auch bei diesen Modellen ist es wichtig, dass Sie auf die Größe achten. Sind die Taschen zu breit, können sie nicht in die Beute gesteckt werden. Zu schmale Taschen finden keinen Halt. Wir beschreiben jedes Produkt detailliert – auch in Bezug auf die Maße.

Die Stege beim Futter nicht vergessen

Gerade in der warmen Jahreszeit sind Futterzargen die beste Wahl. Ihre Bienen können sich daraus optimal bei Bedarf bedienen. Bedenken Sie, dass die Behälter spezielle Schwimmhilfen und auch Stege brauchen. Natürlich könnten Sie auf eine einfache Schale zurückgreifen. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass die Bienen im Futter ertrinken oder auch ersticken. Wenn es Stege gibt, werden die Bienen sich vom Steg aus in das Futter beugen und die Nahrung aufnehmen. Oft wird unterschätzt, wie viel Futter die Bienen brauchen. Haben Sie ein großes Volk, sollte der Futtervorrat bei wenigstens 20 kg für die Insekten liegen.

Bienen füttern zur richtigen Zeit

Nachdem Sie die letzte Honigernte durchgeführt haben, ist das Einfüttern ein wichtiger Punkt. Gleiches gilt für den Start in die Saison. Die Bienen brauchen die Vorräte, damit sie sich um ihr Volk kümmern können. Ein großes Problem bei der Fütterung, das gerade bei Einsteigern häufig unterschätzt wird, ist jedoch die Räuberei. Achten Sie daher auf die korrekten Fütterzeiten. Beginnen Sie mit der Fütterung eher am Abend und nicht, wenn die Tiere am Tag die Beute verlassen. Dadurch verhindern sie, dass nicht ausreichend Bienen vorhanden sind, um die Beute zu verteidigen. Achten Sie darauf, dass vom Futter nichts am Außenbereich der Beute bleibt oder vielleicht sogar auf den Boden tropft. Das lockt mögliche Räuber an.

Produkte für die Fütterung der Bienen direkt online finden

Benötigen Sie noch die richtigen Produkte, um den Bienen ihr Futter zu reichen, werden Sie bei Bienenzucht-Profi ganz sicher fündig. Wir haben ein umfangreiches Sortiment mit Futtertaschen und Zargen in verschiedenen Größen. Die Produkte sind so konzipiert, dass sie sich einfach einsetzen und auch reinigen lassen. Gerne stehen wir Ihnen bei der Auswahl auch beratend zur Seite. Haben Sie Fragen zu den Zargen oder der richtigen Verwendung, schreiben Sie uns einfach dazu an.

Filter schließen
 
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 4

Die Grundausstattung für die Bienen-Fütterung

Im Online-Shop von Bienenzucht-Profi erhalten Sie eine umfassende Auswahl an Produkten, die für die Fütterung der Bienen hilfreich sind. Sie brauchen die passenden Ausführungen für Ihre Beuten. Sehr beliebt sind dabei die Futterzargen. Sie sind zugeschnitten auf die Fütterung mit Flüssigfutter, das gerade für die Winterzeit sehr gerne zum Einsatz kommt. Je nach Beute können Sie bei uns Zargen mit einem unterschiedlichen Fassungsvermögen finden. Ausführungen mit 10 bis 12 Litern sind gängig. Arbeiten Sie mit einem Futterbrei oder auch einem festen Futter, ist der Futtertrog die bessere Wahl. Über einen Aufstieg gelangen die Bienen zum Trog und können sich dort ihr Futter holen.

Bedenken Sie, dass auch Bienen im Ablegerkasten oft darauf angewiesen sind, durch Sie Futter zu erhalten. Ablegerkästen sind allerdings deutlich kleiner als die klassischen Beuten. Daher sollte auch die Futterzarge kleiner sein. In unserem Sortiment haben wir Produkte mit unterschiedlichen Maßen für Sie zur Hand.

Tipps für die Auswahl:

  • Messen Sie die Beute oder den Ablegerkasten genau aus.
  • Entscheiden Sie, welche Konsistenz das Futter haben soll.
  • Wählen Sie Behälter, die sich gut reinigen lassen.

Bienen füttern – welches Material eignet sich?

Die Grundlage von Bienenfutter ist natürlich Zucker. Aus diesem Grund ist das Futter oft sehr klebrig. Auch wenn die Bienen fleißig arbeiten und das Futter aufnehmen, so kann es dennoch passieren, dass Reste in der Zarge bleiben. Für Sie bedeutet dies, dass eine Reinigung notwendig wird. Diese Reinigung ist wichtig, damit sich auf dem Futter keine Bakterien bilden. Schauen Sie daher nach, welches Material optimal für Sie geeignet ist. Wir arbeiten sehr gerne mit den Futterzargen aus Holz. Das Naturprodukt passt optimal zu den natürlichen Beuten der Bienen und kann auch mit einem feuchten Lappen gereinigt werden.

Ebenfalls gerne greifen viele Imker auf einen Futtertrog aus Metall zurück. Dieser lässt sich unter dem Wasser abspülen, trocknen und anschließend wieder einsetzen. Einige Hersteller setzen auf Modelle aus Kunststoff. Teilweise haben die Zargen aus Holz sogar Einsätze aus Kunststoff. Wir von Bienenzucht-Profi haben ein breit aufgestelltes Sortiment, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Bienen füttern mit Futtertaschen

Kennen Sie schon die Futtertaschen? Sie sind deutlich schmaler als die klassischen Zargen und gut geeignet, wenn Sie die Bienen gerne mit Bienenfuttersirup oder auch mit Zuckerteig versorgen möchten. Die Taschen sind eher schmal und werden von oben befüllt. Das Futter verteilt sich anschließend in der Tasche. Sie können Ausführungen aus Holz oder auch aus Kunststoff finden. Entscheiden Sie sich für die Varianten aus Holz, empfehlen wir Ihnen zusätzlich einen schützenden Anstrich für den Innenbereich. Dieser verhindert, dass es zu einem schnellen Verschleiß am Holz kommt. So haben Sie länger Freude an der Bienen-Futtertasche.

Auch bei diesen Modellen ist es wichtig, dass Sie auf die Größe achten. Sind die Taschen zu breit, können sie nicht in die Beute gesteckt werden. Zu schmale Taschen finden keinen Halt. Wir beschreiben jedes Produkt detailliert – auch in Bezug auf die Maße.

Die Stege beim Futter nicht vergessen

Gerade in der warmen Jahreszeit sind Futterzargen die beste Wahl. Ihre Bienen können sich daraus optimal bei Bedarf bedienen. Bedenken Sie, dass die Behälter spezielle Schwimmhilfen und auch Stege brauchen. Natürlich könnten Sie auf eine einfache Schale zurückgreifen. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass die Bienen im Futter ertrinken oder auch ersticken. Wenn es Stege gibt, werden die Bienen sich vom Steg aus in das Futter beugen und die Nahrung aufnehmen. Oft wird unterschätzt, wie viel Futter die Bienen brauchen. Haben Sie ein großes Volk, sollte der Futtervorrat bei wenigstens 20 kg für die Insekten liegen.

Bienen füttern zur richtigen Zeit

Nachdem Sie die letzte Honigernte durchgeführt haben, ist das Einfüttern ein wichtiger Punkt. Gleiches gilt für den Start in die Saison. Die Bienen brauchen die Vorräte, damit sie sich um ihr Volk kümmern können. Ein großes Problem bei der Fütterung, das gerade bei Einsteigern häufig unterschätzt wird, ist jedoch die Räuberei. Achten Sie daher auf die korrekten Fütterzeiten. Beginnen Sie mit der Fütterung eher am Abend und nicht, wenn die Tiere am Tag die Beute verlassen. Dadurch verhindern sie, dass nicht ausreichend Bienen vorhanden sind, um die Beute zu verteidigen. Achten Sie darauf, dass vom Futter nichts am Außenbereich der Beute bleibt oder vielleicht sogar auf den Boden tropft. Das lockt mögliche Räuber an.

Produkte für die Fütterung der Bienen direkt online finden

Benötigen Sie noch die richtigen Produkte, um den Bienen ihr Futter zu reichen, werden Sie bei Bienenzucht-Profi ganz sicher fündig. Wir haben ein umfangreiches Sortiment mit Futtertaschen und Zargen in verschiedenen Größen. Die Produkte sind so konzipiert, dass sie sich einfach einsetzen und auch reinigen lassen. Gerne stehen wir Ihnen bei der Auswahl auch beratend zur Seite. Haben Sie Fragen zu den Zargen oder der richtigen Verwendung, schreiben Sie uns einfach dazu an.

Zuletzt angesehen