EXPRESSVERSAND
HOCHWERTIGE BIENEN
KUNDENSERVICE +49 (0) 152-55 35 40 62
A B D E F G H I J K L M N P R S T U V W Z

W 14 Beiträge in dieser Lexikon Kategorie

Wabe

Die Bienen bauen die Waben aus dem von ihnen produzierten Bienenwachs. 

Wabenhonig

Als Wabenhonig wird ein Stück einer frisch gebauten und verdeckelten Honigwabe bezeichnet. 

Wabensitz

Mit Wabensitz bezeichnet der Imker eine Eigenschaft der Bienen und ein Prüfkriterium zur Bewertung

Wachs

Wachs ist keine chemische Bezeichnung sondern eine warenkundliche Beschreibung.

Wachsdrüsen

Die Arbeiterinnen besitzen am Hinterleib acht Wachsdrüsen.

Waldhonig - Honigtauhonig

Dies ist ein Honig, der hauptsächlich von Ausscheidungen pflanzensaugender Insekten aus lebenden Teilen von Pflanzen oder von Absonderungen lebender Pflanzen stammt.

Weisel - Königin

Die Königin ist im Bienenvolk das einzige geschlechtsreife Weibchen. 

Weiselnäpfchen

Weiselnäpfchen sind runde, halbkugelförmige Wachsbecherchen.

Weiselprobe

Die Weiselprobe dient zum Test, ob eine Weisel, eine Königin, im Volk vorhanden ist.

Weiselzellen

Weiselzelle wird die Zelle, in der eine Königin herangezogen wird, genannt.

Wildbienen

 Meistens werden mit dem Begriff Wildbienen solitär lebende Bienenarten bezeichnet. 

Winterbiene

Winterbienen sind die Arbeiterinnnen, die einen kompletten Winter überleben.

Wintereinfütterung

Die Waben mit eingelagertem Futter werden, um sie von den Honigwaben abzugrenzen, als Futterwaben bezeichnet.

Wirtschaftsvolk

Als Wirtschaftsvolk wird in der Imkerei ein Bienenvolk bezeichnet, das mindestens ein Jahr alt ist.